Freitag, 4. November 2011

Zeitungsbericht: "De Schippers van Timmel"

Schüchterner Bob verdankt den Schippern die Note ”Eins”

Timmel. Er hatte sich zunächst mit Händen und Füßen dagegen gewehrt, im Theaterstück ,,De Schippers van Timmel” mitzuspielen. Bastian Folkerts vermisste bei sich das nötige Selbstvertrauen - und dann war da war die große Angst, sich aller Wahrscheinlichkeit nach zu blamieren.

Schon in der Schule hatte er sich bei Referaten so manche schlechte Note eingefangen, weil er vor der Klasse, wenn es denn so weit war, zittrige Hände und keinen vernünftigen Ton heraus bekam.

Das Wunder schafften seine Eltern Sabine und Detlef: Beide spielen in dem Theaterstück mit. Sie überredeten ihren Sohn zu einer Rolle. Mit gemischten Gefühlen ging Bob, wie ihn seine Freunde nennen, zu den ersten Proben. Manches Mal hatte er insgeheim mit dem Gedanken gespielt, einfach gar nicht hinzugehen. Doch in solchen Phasen stärkte ihm seine Familie, auch Schwester Elena, sie ist als Maskenbildnerin bei dem Stück tätig, den Rücken.

Nach und nach fand Bastian immer mehr Gefallen am Theaterspiel. Er ließ einige Male sogar seinen über alles geliebten Fußball sausen und zog die Proben vor. Von Mal zu Mal wurde er in Gestik und Aussprache sicherer und fand schließlich neue Freundinnen und Freunde unter den Mitwirkenden.

Sein bis dahin fast gar nicht vorhandenes Selbstvertrauen wuchs, Bastian veränderte sich in den folgenden Wochen und Monaten derart positiv, das sich das schließlich auch in der Schule bemerkbar machte. Gleich in seinem ersten Referat nach den Sommerferien erhielt er für sein Auftreten eine bis dahin nicht für möglich gehaltene Eins vom Lehrer.

,,Ich bin total begeistert. Das hätte ich nicht gedacht. Das Theaterspielen kann ich nur jedem empfehlen, der ähnliche Probleme hat wie ich einst”, freut sich Bastian Folkerts bereits auf die kommenden Aufführungen.

Souverän meisterte er zusammen mit dem gesamten Ensemble bereits die Premiere und die folgenden Spielabende. - Und allen ist klar: Wenn es von allen Seiten für das Theaterstück ,,De Schippers van Timmel” fast durchweg nur gute Kritiken gibt, dann ist das auch ein bisschen das Verdienst von dem einst so schüchternen Jungen...

ubb


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen