Sonntag, 21. August 2011

Portrait: Folkert Onken

Portrait zur Kommunalwahl 2011, 11.09.2011

Ortsratswahlen Timmel / Westgroßefehn





Folkert Onken (CDU)

Diplom-Kaufmann (Jg. 1976)




Anschrift
Leerer Landstraße 57
26629 Westgroßefehn

E-Mail: f.onken@lake-entertainment.de
Folkert Onken


Mehr zu Ihrer Person, ihren Beruf kennen wir schon!

Haben Sie aktuelle politische Mandate? Sind Sie bereits in politischen Gremien vertreten?
Bislang habe ich keine politischen Mandate noch bin ich in politischen Gremien vertreten.

In welchen Vereinen / Verbänden sind Sie Mitglied?
Ich bin aktiv bei der Feuerwehr West-Mittegroßefehn und Ulbargen, Schatzmeister des Vereins „Traditionsgemeinschaft Mariechen e.V.“, aktiv beim Fachverband Biogas e.V.

Welchen Einfluß haben Sie auf Entscheidungen, die in der Gemeinde Großefehn vorbereitet bzw. getroffen werden?
Meinerseits besteht ein gutes offenes Verhältnis zur Gemeindeverwaltung und pol. Funktionsträgern.

Informationspolitik

Der aktuelle Ortsrat hatte sich seinerzeit gewünscht auf www.timmel.net die Sitzungsprotokolle zu publizieren. Die letzten Protokolle stammen aus dem Jahr 2009 (Stand: 03.08.2011). Wie schnell wollen Sie in Zukunft die Bürger in Timmel und Westgroßefehn über Sitzungsergebnisse und Besprechungspunkte informieren?
Ein Sitzungsprotokoll sollte i.d.R. binnen einer Woche verfasst sein, nach einer weiteren Woche sollte der Sitzungsleiter die Korrektur vorgenommen haben damit es spätestens eine weitere Woche später veröffentlicht ist. Fazit: 3 Wochen nach Sitzung sollte das Protokoll abrufbar sein. Timmel.net ist dafür z.B. eine geeignete Plattform.

Touristik

Timmel und Westgroßefehn sind die touristischen Schwerpunkte in der Gemeinde Großefehn. Welche Maßnahmen empfehlen Sie der Gemeinde zur Reduzierung des Defizites bei der Großefehn Tourismus GmbH?
Für eine Sanierung bedarf es einer genaueren Analyse. Es wird letztlich auf zwei Punkte hinauslaufen.
a) Umsatz und Marge erhöhen
b) Kosten senken

Das klingt erstmal gar nicht so schwer, ist es aber schon. Das größte Defizit entsteht derzeit noch beim RTC, hier ist es m.E. von Bedeutung den Bereich Pferdesport weiter zu etablieren. Eine anderweitige Nutzung des RTC wird die Defizite nicht decken können. Eine Gewerbeschau und andere Veranstaltungen im RTC ist zwar gut aber nicht ausreichend Ertrag bringend.

Meine Ziele im Ortsrat
(Ergänzen Sie die nächsten 2 Sätze)

Wenn ich im kommenden Ortsrat vertreten sein werde, möchte ich in den nächsten 12 Monaten...
gemeinsam mit dem Ortrat und den Einwohnern Ideen für die Nutzung der Flächen des alten Sportplatzgeländes und des Reithallengeländes erarbeiten und den Gremien vorstellen. Für Westgroßefehn möchte ich einen geeigneten Standort für einen Bolz- und Spielplatz suchen. Ebenfalls möchte ich mich für die Verbesserung der Kommunikationsverbindungen in Westgroßefehn und Timmel einsetzen (Internet und Mobilfunk).

Wenn ich im kommenden Ortsrat vertreten sein werde, möchte ich bis zum Ende der kommenden Wahlperiode...
Innerhalb der Wahlperiode soll eine Lösung zur Verbesserung der Parkplatzsituation am Timmeler Meer / Hafen geschaffen werden. Für den Ausbau der Rad- und Schulwege Timmel - Ulbargen sowie Westgroßefehn – Schirum sollen Lösungen geschaffen werden.

I have a dream

Wie stellen Sie sich Timmel / Westgroßefehn im Jahr 2031 vor? Haben Sie eine Vision?
Westgroßefehn und Timmel sind in 2031 weiterhin ansprechende, gemütliche Ortschaften die auch für Urlauber und junge Familien attraktiv sind. Das Freizeitangebot ist erhöht. Weitere innovative Gewerbebetriebe sind in Großefehn angesiedelt so dass nahe Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

Sonstiges

Sagen Sie uns, was Sie uns sonst noch sagen möchten.
Ziel ist es die Lebensqualität der Bürger zu erhöhen. Dazu gehört es die Wirtschaft zu unterstützen um so den Wirtschaftskreislauf, von dem unsere Lebensqualität stark abhängt, zu verbessern. Dabei gilt es auch Mensch und Umwelt zu fördern. Die Bildung und Pflege von sozialen Kontakten muss gefördert werden. Die Politik kann dafür aber nur die Wege bereiten und die Bürger motivieren und unterstützen. Umgesetzt werden kann es nur wenn alle Bürger mitwirken.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Ortsratsvertretern und den Bürgern.


timmel.net sagt: "Vielen Dank für die Antworten." Gehen Sie zur Kommunalwahl am 11. September 2011. Honorieren Sie mit Ihrer Wahlbeteiligung das ehrenamtliche Engagement der Kandidaten für unsere Ortschaften Timmel und Westgroßefehn.

Ihr Team von timmel.net